Unvergeßliche Rußlandsreisen

Studieren Sie und wählen Sie die Reisen in www.portbaikal.com

 phone: +7 3952 48 87 87, +7 914 927 44 66 VIBER

 E-mail: tour@port-baikal.ru

Ihre Privattour

Planen wir Ihre Reise zusammen? Geben Sie Ihre Wünsche im Anmeldeformular an/ Füllen Sie das Anmeldeformular mit Ihren Wünschen bitte aus, und wir erstellen Angebote nach dem Programm der Tour mit Kostenberechnung für Sie kostenlos.

Anfragen

Besonderheiten der Touren in Russland

Ist Russland ein neues Reiseziel für Sie? Beachten Sie die Besonderheiten bitte: Visum, Devisen, Wetter, Transport und anderes mehr.

Weiterlesen

Jekaterinburg

Über Jekaterinburg

Jekaterinburg ist eine der großen russischen Städten, liegt im zentralen Teil von Rußland, ist 1667 km von Moskau entfernt. Es ist ein Verwaltungszentrum des Swerdlowsker Gebietes. Gelegen an der östlichen Seite des Ural-Gebirges, am Fluss Iset, ist es das wichtigste Industrie- und Kulturzentrum des Föderationskreises Ural.

Mit seiner Bevölkerung von 1 315 100 nimmt die Stadt den vierten Platz in Rußland nach Moskau, Sankt Petersburg und Nowosibirsk. In den Jahren 1924 - 1991 wurde die Stadt als Swerdlowsk nach dem bolschewistischen Führer Jakow Swerdlow benannt.

Die Stadt wurde im Jahre 1723 von Vasili Tatischtschew als eine Fabrik-Festung gegründet und zu Ehren der heiligen Katharina benannt, die Namensgebung wurde dank der Frau des Zaren Peter des Großen Zarin Katharina I. (Jekaterina) gewählt. Nach der russischen Revolution am 17. Juli 1918 wurden der Zar Nikolai der II., seine Frau Alexandra und ihre Kinder Großherzoginnen Olga, Tatjana, Marija, Anastasija und Zarewitsch Alexei von Bolschewiki im Ipatew Haus in dieser Stadt ermördet. Im Jahre 1977 wurde das Ipatew Haus auf dem Befehl von Boris Jelzin, den später der erste Präsident der Russischen Föderation geworden ist, zerstört.

Im Jahre 1920 wurde Jekaterinburg ein großes Industriezentrum Rußlands. Das war die Zeit, als der berühmte Uralmasch, den das größte Schwermaschinenbauwerk in Europa bekam, gebaut wurde. Während des Zweiten Weltkrieges wurden viele technische Regierungsinstitute und ganze Fabriken aus kriegsbetroffenen Gebieten (vor allem Moskau) nach Jekaterinburg verlegt, viele von ihnen blieben in Jekaterinburg nach dem Sieg.

Jekaterinburg belegt als Wissenschaftszentrum Platz 4 in Rußland. Es gibt 140 Forschungs-,  Entwicklungs- und Projektinstitute und Organisationen, ein Uraler Zentrum der Akademie der Wissenschaften Rußlands, eine Uraler Staatliche Universität, ein Polytechnisches Institut, Institute für Bergbau, Architektur, Medizin, Pädagogik, Landwirtschaft und andere Institute in Jekaterinburg. Das kulturelle Leben der Stadt wird durch seine Theater repräsentiert: Akademisches Theater für Oper und Ballett, das Swerdlowsker Theater für Musikalische Komödie, das Schauspielhaus, das Theater der Jungen Zuschauer. In Jekaterinburg gibt es mehr als 30 Museen, unter ihnen sind das Heimatkundemuseum, das Museum für Geschichte der Architektur und der Industrietechniken, das Museum für Fotografie, Literaturmuseen, mineralogische Museen und anderes.

Jekaterinburg Bildergalerie

Exkursionen in Jekaterinburg

Stadtrundfahrt in Jekaterinburg, 2 Stunden

Jekaterinburg ist die Hauptstadt des Uraler Föderationskreises, eine der größten und wohlhabendsten Städte Russlands. Während der Stadtrundfahrt werden Sie reiche Geschichte von Jekaterinburg und seine Sehenswürdigkeiten kennenlernen. Die Führung wird im Stadtzentrum begonnen, wo Sie den historischen Platz, den Stadtteich, das Denkmal von W. N. Tatischtschew und G. W. de Gennin - Gründer von Jekaterinburg, die Kapelle der Heiligen Katharina besuchen.

Ausflug zur Grenze zwischen Europa und Asien, 3 Stunden

Jekaterinburg liegt 40 km von der Grenze zwischen zwei Kontinenten Europa und Asien. Die Grenze geht durch den Berg Beresowaja, schliesst sich an die Stadt Perwouralsk. Im August 2004 wurde das Denkmal aus Stein in einem Schnittpunkt zwischen Europa und Asien errichtet. 2 Steine aus 2 Teilen der Welt sind die Symbole dieses Denkmals: ein Stein wurde vom extremsten Punkt von Europa - Kap Rok, und der Zweite vom Rand des asiatischen Teiles des Kontinentes - Kap Dezhnew - genommen.

Die letzten Tage der Romanow`s Familie, Ganin`s Loch, 3 - 4 Stunden

Eine der tragischsten Seiten der russischen Geschichte ist es mit Jekaterinburg verbunden. Hier wurden der russische Imperator Nikolai II. und seine Familie erschossen. Während der Führung werden Sie das Haus des Ingenieurs Ipatew sehen - es ist der letzte Ort, wo die Zarenfamilie lebte. Jetzt steht die große Kirche auf dem Blute dort. Das Ganin`s Loch ist der Ort der ersten geheim- gehaltenen Gräber von Nikolai II. und seinen Verwandten.

Orthodoxe Kirchen von Jekaterinburg, 3 Stunden

Während dieser Exkursion wird der Führer Ihnen von der Geschichte der Religion am Ural, von orthodoxen Feiertagen, Zeremonien, von der Geschichte einiger Kirchen und Klöster in Jekaterinburg erzählen. Sie werden die Kirche auf dem Blute gebaute vor kurzem auf der Stelle des Ipatew`s Hauses, in dem die Familie des letzten russischen Imperators Nikolai II. getötet wurde, die  Himmelfahrtskirche - die älteste Kirche in Jekaterinburg, die Kapelle von Saint Katharina

Nizhnjaja Sinjatschicha - Uraler Dorf, 8 Stunden

Nizhnjaja Sinjatschicha ist ein Freilichtmuseum der Holzarchitektur, das Uraler Dorf aus 17.-19. Jahrhunderten repräsentiert. Das Museum liegt 160 km von Jekaterinburg, seine Exponate sind einzigartig in der Region Ural. Sie werden dort verschiedene Bauten besichtigen: eine Holzmühle, eine Schmiede, eine russische Banja, einen Brunnen, ein Gehöft, Holzkapellen und Türme.