Unvergeßliche Rußlandsreisen

Studieren Sie und wählen Sie die Reisen in www.portbaikal.com

 phone: +7 3952 48 87 87, +7 914 927 44 66

 E-mail: tour@port-baikal.ru

Ihre Privattour

Planen wir Ihre Reise zusammen? Geben Sie Ihre Wünsche im Anmeldeformular an/ Füllen Sie das Anmeldeformular mit Ihren Wünschen bitte aus, und wir erstellen Angebote nach dem Programm der Tour mit Kostenberechnung für Sie kostenlos.

Anfragen

Besonderheiten der Touren in Russland

Ist Russland ein neues Reiseziel für Sie? Beachten Sie die Besonderheiten bitte: Visum, Devisen, Wetter, Transport und anderes mehr.

Weiterlesen

Krasnojarsk

Über Krasnojarsk

Krasnojarsk ist das Verwaltungszentrum der Region Krasnojarsk in Rußland und die drittgrößte Stadt in Sibirien mit der Bevölkerung von 927 200 Menschen (2007). Krasnojarsk liegt 4096 km von Moskau am Fluß Jenissei und es ist ein wichtiger Knotenpunkt an der Transsibirischen Eisenbahn.

Krasnojarsk wurde im Juli 1628 als russische Festung gegründet. Die Gruppe von Menschen mit dem Kosakenführer Andrej Dubenski kam zum Zusammenfluß der Katscha und des Jenisseis und baute Befestigungen, um die Grenze gegen Angriffe der einheimischen Bevölkerung, die den Fluß Jenissei entlang lebte, und ihrer Untertanen zu schützen. Die Festung wurde "Krasny Jar" nach dem lokalen türkischen Namen des Ortes "Kyzyl Jar", wo die Festung gegründet wurde, mit der Bedeutung "Rotes Erz" oder "Krasny Jar" im Altrussisch genannt. Der Name "Krasnojarsk" wurde später gegeben, als das Dorf von Krasny Jar den Status der Stadt erhielt. Ein intensives Wachstum von Krasnojarsk begann mit der Entstehung der Moskauer Poststraße (heute ist es die Straße M53) in den Jahren 1735-1741, die Nebenstädte Atschinsk und Kansk mit Krasnojarsk und mit anderen Teilen von Rußland verband. Das Wachstum dauerte mit der Goldgewinnung und mit dem Bau der Eisenbahn im Jahre 1895.

Nach der russischen Revolution 1917 im Laufe von Zeitabschnitten der zentralen staatlichen Planung (Pjatiletkas) wurden zahlreiche große Werke und Fabriken in Krasnojarsk gebaut: das Werk “Sibtjashmasch”, die Schiffswerft, die Papierfabrik, das Wasserkraftwerk (heute ist es das fünftgrößte in der Welt und das zweite in Rußland) und der Flußhafen. 1934 wurde der zweitgrößte russische Verwaltungsbezirk, die Region Krasnojarsk, gebildet. Krasnojarsk wurde als das administrative Zentrum der Region gegründet. Im Zweiten Weltkrieg wurden Dutzende von Fabriken aus der Ukraine und Westrußland nach Krasnojarsk und in die Nebenstädte ausgelagert, einen Impuls der industriellen Entwicklung der Stadt gebend. Nach dem Krieg wurden andere große Werke gebaut: das Aluminiumwerk, das Eisenwerk, die Metallhütte und andere mehr.

Heute gibt es mehr als 150 Unternehmen hier, die ihre Erzeugnisse fürs Dutzende von Ländern in der ganzen Welt exportieren. Krasnojarsk besitzt ein hohes Niveau des wissenschaftlichen Potentials: es gibt mehr als 50 Akademiker und Mitarbeiter der Russischen Akademie der Wissenschaften, 47 Forschungs- und Entwicklungsinstitute, 12 Hochschulen. Heuzutage ist Krasnojarsk ein reiches kulturelles Zentrum. Es gibt 8 Theater, 5 Museen, 100 öffentliche Bibliotheken, 67 Clubs und Kulturhäuser.

Krasnojarsk ist eine sehr schöne Stadt, es gibt viele historische Gebäude aus verschiedenen Jahrhunderten, Denkmäler, Museen, Fontänen, Parkanlagen. Der beliebteste Ort des Anziehungspunktes für Touristen, die Krasnojarsk besuchen, ist das riesige staatliche Naturschutzgebiet “Stolby” oder “säulenformige Felsen”. “Stolby” umfasst eine Fläche von 470 km mit zahlreichen riesigen Formationen von Felsen aus Granit bis 100 Meter hoch, viele von ihnen haben sehr außergewöhnliche Formen. “Stolby” ist auch ein wichtiger Ort vom Klettern, viele lokale Bergsteiger verwenden kein Sicherungsseil absichtlich und nennen ihren Extremsport

"Stolbism", den als Soloklettern in der ganzen Welt bekannt ist. Zu den anderen beliebten Sehenswürdigkeiten gehören der Staudamm des Krasnojarsker Wasserkraftwerkes, der Hügel “Karaulnaja Gora” mit der Paraskeva-Pjatniza-Kapelle, Museen, Theater und vieles andere mehr.

Krasnojarsk Bildergalerie

Exkursionen in Krasnojarsk

Stadtrundfahrt in Krasnojarsk, 3 Stunden

Während der Exkursion erfahren Sie über die Geschichte von Krasnojarsk, besuchen Sie die Stelle der Stadtgründung. Der Reiseleiter erzählt Ihnen über hervorragende Menschen, die in Krasnojarsk gelebt haben: über den Maler Wasili Surikow, über den Schriftsteller Wiktor Astafew, über den Opernsänger Dmitri Chworostowski.

Stadtrundfahrt in Krasnojarsk mit dem Besuch des Heimatkundemuseums, 4 Stunden

Das Krasnojarsker Heimatkundemuseum ist das älteste Museum von Sibirien und Rußland. Es wurde im Jahre 1889 von U. P. Matweew - vom Angehörigen der Intelligenz - gegründet und nach vollständiger Rekonstruktion im Jahre 2001 wieder aufgemacht. Dieses Museum nennt man als “Perle Sibiriens”, es ist das beste Museum unter historischen und ethnographischen Museen in Rußland.

Ausflug nach Diwnogorsk mit der Besichtigung des Krasnojarsker Wasserkraftwerkes, 5 Stunden

Die Gäste, die nach Krasnojarsk kommen, bewundern den mächtigen Jenissei und die grenzenlose Taiga in der Nähe der Stadt. Der Fluß ist vom Zusammenfluß des Großen und des Kleinen Jenisseis in der Republik Tuwa gebildet. Der Jenissei ist 3 487 km lang. Die Fläche des Stromgebietes beträgt 2 580 000 Quadratmeter. Das ist der wasserreichste Fluß in Rußland, der Jahresmittelwasser-durchfluß erreicht 19 800 Kubikmeter pro Sekunde.

Ausflug ins Naturschutzgebiet “Stolby”, 5 Stunden

Man sagt oft in Krasnojarsk: "Wenn Sie in der Stadt waren aber die Berge Stolby nicht besuchten, sahen Sie nicht wirklich das Herzen der Stadt oder ihre Seele." Dieser faszinierende Ausflug führt Sie ins berühmte Naturschutzgebiet Stolby (Säulen), das nicht weit von Krasnojarsk auf dem rechten Ufer des Jenissei Flußes liegt. Seine Gesamtfläche beträgt 47 000 Hektar. Sie gehen Felsen der phantastischen Formen dem Namen nach  - das Löwentor, den Wächter, die Mitra, das Federkleid, den Takmak - vorbei.